VBH - 96BankCard Spot

Zusammen mit der Agentur Dievision und unserem Kunden der Hannoverschen Volksbank präsentieren wir in diesem Spot die Vorzüge der neuen 96-BankCard. Nachdem wir ein kleines Hand-Casting organisierten, entstand diese Produktion in einem eigens aufgebauten Bluescreen-Setup. Dieser Workflow bietet in der darauffolgenden Postproduktion

den Vorteil in der Gestaltung und im Austausch mit dem Kunden stets flexibel zu bleiben. Unsere Visualisierung sah vor bei dem potentiellen Kunden mit einfachen Mitteln Emotionen zu wecken und mit aussagekräftigen und allseits bekannten Handgestiken die Zielgruppe der Hannover 96 Fans anzusprechen.


Making Of

Bluescreen am Set

Was ist Bluescreen? - Die farbbasierte Bildfreistellung (engl. chroma-key) ist vorallem in aufwendigen Spielfilm-Produktionen wie z.B. Star Wars unverzichtbar geworden. Der erste Kinofilm, bei dem intensiv mit Bluescreen gearbeitet wurde, war Ben Hur (1959). Wichtig ist dabei, für eine gleichmäßige Beleuchtung zu sorgen, um bei den Aufnahmen die nötigen Farbwerte zu erhalten. Neben Blau, wird heutzutage hauptsächlich mit Grün gearbeitet. Die beiden Farben haben den praktischen Vorteil, dass sie nicht in der Hautfarbe und speziell Grün selten in Kleidung vorkommen.

Auf Grün wird aber auch aus technischen Gründen vermehrt zurückgegriffen. Denn bei modernen Videokameras wird jeder Pixel aus je einem roten und blauen sowie zwei grünen Pixeln zusammengesetzt (Bayer-Sensor). Somit ist eine Greenscreen-Aufnahme besser geeignet, da doppelt so viele Bildinformationen als für Blau vorhanden sind . Bei unserem Spot für die Volksbank waren wir auf Bluescreen angewiesen, da viele grüne Elemente wie die Bankcard oder der 96-Fanschal genauso wie der Hintergrund extrahiert worden wären, hätten wir vor Greenscreen gefilmt.

Das könnte Sie auch bewegen!

Oeffentliche "KFZ Kinospot"

Oeffentliche "KFZ Kinospot"

Sennheiser "SP 20 Produktfilm"

Sennheiser "SP 20 Produktfilm"

VGH - History

VGH - History